Neunburger Kunstherbst Programm 2017

5. Neunburger Kunstherbst September – Dezember 2017

Neunburger Kunstherbst Programm als PDF Download

Fr. 1. 9. – Sa. 30. 9.  9.00 – 18.00  –  Ausstellung

Glaube, der die Welt verwandelt

1LlutherbüsteDie multisensorisch konzipierte Ausstellung geht globalen geschichtlichen und ethischen Themen nach. Sie möchte Lust darauf machen, sich immer wieder verwandeln zu lassen und an Veränderungen mitzuwirken. Verschiedene Elemente sprechen unterschiedliche Sinne an und laden zur Interaktion ein. Die Besucher sollen sich aktiv mit dem Thema „Reformation und die Eine Welt“ auseinandersetzen. Einführung durch Pfarrer Manfred Kurth am 13.9., 19 bis 20 Uhr.

Ort: Ev. Versöhnungskirche

Eintritt frei


Fr. 15. 9. – 18.00 – 24 Uhr  – Kunstaktionen

Nacht der offenen Kirchen 

2KirchentürIn der Nacht vor der offiziellen Kunstherbst-Eröffnung sind die Neunburger Kirchen der Innenstadt geöffnet zu Musik, Gebet, Meditation, Stille und Begegnung. Nähere Programm-Hinweise entnehmen Sie bitte der Tagespresse!

Orte: Stadtpfarrkirche St. Josef, Im Berg; Jakobskirche am Aign, Spitalkirche, Hauptstraße; Friedhofskirche, Rötzer Straße; Klosterkirche, Gerhardinger Straße; evangelische Versöhnungskirche, Bahnhofstraße.

Eintritt frei


Sa. 16. 9. – 17.00 – Ausstellung

Ahoj-17-Kunstprozession „Gemeinsame Wege in Glaube und Kunst“ 

3KunstwerkIm Jubiläumsjahr „1000 Jahre Neunburg“ und in Erinnerung an die Reformation in Deutschland vor 500 Jahren  sowie an die böhmische Hussitenbewegung präsentiert der Kunstverein Unverdorben (KVU) die Internationale Herbstausstellung „Ahoj 17“ unter dem Leitgedanken „Gemeinsame Wege in Glaube und Kunst“.  Ein Schwerpunkt der Kunstprozession mit rund 20 Kunststationen liegt diesmal auf der künstlerischen Ausgestaltung von Sakralräumen durch Maler bzw. Bildhauer aus Tschechien und Bayern: Jitka Stenclová, Prag; Prof. Dr. Karel Rechlík, Brünn;  Vaclav Fiala, Klattau; Patrik Hábl, Hluboká; Andrea Thema und Giselher Scheicher, Burgthann, sowie Schülerinnen und Schüler des Kunstzweigs der Staatlichen Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg vorm Wald. Vernissage ab 17 Uhr in der evangelischen Versöhnungskirche mit kurzem Einführungsvortrag von Dr. Maria Baumann, Leiterin der Kunstsammlung und Museen des Bistums Regensburg. Organist: Matthias Eckel-Binder. Anschließend Kunstprozession via Kunstquartier zur Schwarzachtalhalle; ab 20 Uhr musikalisches Theaterstück „Play Luther“ (Dauer ca. 90 Minuten mit kurzer Pause). Straßengalerie bis Sonntag, 22. Oktober.

Orte: Ev. Versöhnungskirche, Jakobskirche, Spitalkirche, Stadtpfarrkirche St. Josef, Kunstquartier, Foyer Schwarzachtalhalle; Schaufenster von Geschäften in Vorstadt und Altstadt.

Eintritt frei; Spenden für den Kunstverein.

Ermäßigte Play-Luther-Tickets (10 Euro) für Teilnehmer an der Kunstprozession sind bei der Vernissage ab 17 Uhr in der ev. Versöhnungskirche erhältlich!


Sa. 16. 9. –  20.00 – Theater

Play Luther: Leben und Werk des Reformators

4PLTheaterDie Botschaft der Reformation wird von „euRe Formation“ (Lukas Ullrich & Till Florian Beyerbach) „staubfrei“, mit modernen theatralischen und musikalischen Stilmitteln erzählt. Das Stück will Martin Luther vor allem als Menschen in seiner Vielschichtigkeit zeigen. Seine Lieder, seinen Beitrag zur deutschen Sprache, aber auch seine problematischen Äußerungen, z.B. über die Juden, werden auf der Bühne thematisiert. Nicht zuletzt will „Play Luther“ zur Diskussion anregen.

Ort: Schwarzachtalhalle

Eintritt: 15 Euro, freie Platzwahl; online unter www.okticket.de, örtliche VVK-Stellen und Abendkasse (Saalöffnung 19.30 Uhr). Ermäßigte Tickets (10 Euro) für Teilnehmer an der Kunstprozession.


Do. 21. 9. –  19.00  – Vortrag

Der sinfonische Klang

Auftakt zur Veranstaltungsserie rund um das Neunburger Jahrtausendkonzert“ mit einem interaktiven Impulsvortrag, gehalten von Mark Mast, Intendant und Chefdirigent der Bayerischen Philharmonie. Der profunde Kenner und versierte Vermittler der klassischen Musik gibt eine kurzweilige, allgemein verständliche Einführung in die sinfonische Klangwelt. Begleitet wird er vom Bläserensemble „Lippentriller“ der Bayerischen Philharmonie. Besonders empfehlenswert für alle Besucher der öffentlichen Generalprobe und des Jahrtausendkonzerts. Willkommen sind  alle Musikliebhaber aus der Region.

Ort:  Schwarzachtalhalle

Eintritt frei


 Sa. 30. 9. –  17.30 – Workshop

Die Jahrtausendprobe

6HornbläserRund 40 angemeldete Schülerinnen und Schüler aus Amberg, Schwandorf, Burglengenfeld, Nittenau, Oberviechtach und Neunburg vorm Wald treffen sich mit Profmusikern des großen Sinfonieorchesters der Bayerischen Philharmonie (ca. 90 Mitwirkende), um in einem lockeren Rahmen gemeinsam zu üben und zu musizieren. Das „Riesenorchester“ ist konzentrisch um das Dirigent angeordnet im Hallenparkett platziert. Die Zuhörer sitzen ausnahmsweise auf der Bühne. Das Workshop-Ensemble präsentiert das Ergebnis der Probenarbeit in einem rund 90 Minuten dauernden Vorspiel „Jahrtausendprobe“. Es erklingen Auszüge des Jahrtausendkonzert-Programms. Wegen des beschränkten Raumangebots  werden vom Kunstverein Unverdorben Platzkarten ausgegeben. Nähere Infos dazu siehe Lokalpresse!

Ort: Schwarzachtalhalle


So. 1. 10.  19.00 – Konzert

Öffentliche Generalprobe

8Bayerische Philharmonie (1)Nachdem die Karten für das Jahrtausendkonzert am 2. Oktober aufgrund der großen Nachfrage aus der Region bereits Monate vor der Aufführung vergriffen waren, gibt es eine alternative Möglichkeit, die Bayerische Philharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Mark Mast „live“ zu erleben. Der Kunstverein Unverdorben macht in Absprache mit dem Orchester die Generalprobe öffentlich. Das Programm des Festkonzerts mit Werken von Strauss, Mozart und Bruckner wird „im Durchlauf“ geboten.

Ort: Schwarzachtalhalle

Eintritt: 20 €, freie Platzwahl. Karten nur an der Abendkasse, Saalöffnung 17.30 Uhr!


Mo.  2. 10. –  20.00 – Konzert

AUSVERKAUFT!!!

Das Jahrtausendkonzert:

Strauss, Mozart, Bruckner

8Bayerische Philharmonie (2)Dieses einmalige Klangerlebnis ist das Hochkultur-Highlight zum Milleniums-Jubiläum der Pfalzgrafenstadt Neunburg vorm Wald! Die wegen ihrer opulenten Bläserbesetzung selten aufgeführte »Wiener Philharmoniker-Fanfare« von Richard Strauss – einheimische Blechbläser und Pauker verstärken das Orchester – begrüßt die Zuhörer,  gefolgt von W. A. Mozarts »Jupiter-Sinfonie«, die als Krönung der klassischen Sinfonik gilt. Anton Bruckners Vierte, vom Komponisten selbst die »Romantische« genannt, ist eine Natursinfonie und versetzt die Zuhörer klanglich sogar mitten in eine ländliche Jagdszene. Mit diesen Meisterwerken wird das große Orchester der Bayerischen Philharmonie (ca. 90 Musiker aus 30 Ländern) die Schwarzachtalhalle in eine sinfonische Weltbühne verwandeln!

Ort:  Schwarzachtalhalle


Fr. 13. – Sa. 14. 10. –  Ausstellung

See(h)zeichen

9DoppelbrükAnlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Fa. Optik Mannhart, Fachgeschäft für Brillen, Contactlinsen, Uhren und Schmuck, wandelt der passionierte Fotograf Wolfgang Mannhart seine Geschäftsräume in eine Fotogalerie um. Unter dem Motto „See/h-Zeichen“ geht es u Bilder des größten Seezeichen Neunburg: Die Eixendorfer Stauseebrücke. Zu sehen sind Ansichten dieses beeindruckenden Bauwerks.

Ort: Optik Mannhart, Vorstadtzentrum, Ledererstraße 11

Eintritt frei


Fr. 13. – Sa. 14. 10 – Theater

OVIGOs „Gift“

10GiftMotivEin Friedhof. Zwei Menschen. Eine gemeinsame Vergangenheit, ein gemeinsamer Verlust, 10 Jahre Trennung, Schweigen. Aus Anlass einer Grabverlegung kommen „Sie“ und „Er“ wieder zusammen. Gift soll aus einer nahegelegenen Fabrik ausgetreten sein und die Umbettung der Toten notwendig machen. Unterdessen betrachten die Frau und der Mann ihr umgebettetes Leben. Zwischen Abrechnung und Annäherung, Trost und Trauer, Zärtlichkeit und Härte oszillieren die Szenen dieser Wiederbegegnung: das Porträt eines Paares, dessen Schicksal schon vorbei zu sein scheint. Die Niederländerin Lot Vekemans hat das anrührende 2-Personen-Drama geschrieben.

Ort: Schwarzachtalhalle

Eintritt: 12 € (ermäßigt 6 €); VVK: Buchhandlung am Tor; E-Mail: (tickets@ovigo-theater.de); Tel-Reservierung: 0160 / 96 22 71 48.


 Sa.  28. 10. –  20.00 – Konzert

Wolfgang Ambros „pur“

11AmbrosEine „unplugged“ musikalische Zeitreise mit der österreichischen Liedermacherlegende Wolfgang Ambros (Gesang, Gitarre, Mundharmonika)- .. Ihn so zu erleben – musikalisch reduziert auf die akustische Gitarre dazu das Spiel von Günter Dzikowski an den Tasteninstrumenten und Roland Vogl am Bass, hat eine besondere Faszination. Die Reduktion auf das Wesentliche, die Suche nach der Essenz ihrer Musik hat schon vielen Künstlern gut getan, sofern ihre Musik überhaupt eine Essenz, eine Seele hat….

Ort: Schwarzachtalhalle

Eintritt: 37,80 bis 43,30 €; www.okticket.de und örtliche VVK-Stellen.

Veranstalter: PowerConcerts Burglengenfeld


Fr. 10./Sa. 11. 11. – Fahrt 

Kultur-Tour nach Pilsen

Die Teilnahme an einem Symposium der Westböhmischen Universität („Unsere Region im Wandel“),  den Besuch einer Vorstellung voraussichtlich im Tyl-Theater u. a. bietet eine Wochenend-Kulturtour nach Pilsen. Abfahrt am Freitag, 8 Uhr, Haltestelle Schwarzachtalhalle, 10 bis 15 Uhr Symposium mit Mittagspause, anschließend Stadtrundgang mit Führung, abends Theateraufführung. Übernachtung in einem guten Hotel. Samstag Vormittag Besichtigung des Wissenschafts- und Technologieparks, nachmittags Ausstellungsbesuch „Der Architekt Adolf Loos“. Ca. 18 Uhr Rückkunft in Neunburg. Fahrtkosten 40 Euro, zzgl. Eintritte u. Übernachtung.

Veranstalter und Info: Akademie Ostbayern-Böhmen (www.akademie-neunburg.de)


 Sa. 18. 11. –19.30 – Konzert

„Böhmisch küsst Mährisch“

13BlaskapellPure Emotionen und zügellose Spielfreude geben sich an diesem Abend die Klinke in die Hand. Beginnen  werden die Gäste aus dem Frankenland. Tanja und ihre Blaskapelle Eudaimonia widmen sich dabei der mährischen Blasmusik. Das solistisch besetzte Orchester macht auch vor Rock-Pop-Titeln nicht halt. Darauf folgen die Lokalmatadoren von Mission Böhmisch. Der musikalische Leiter Daniel Käsbauer hat dabei eine Vielzahl junger talentierter Musiker um sich versammelt und bringt zahlreiche Eigenkompositionen zur Aufführung.
Ort:Schwarzachtalhalle

Eintritt: 17,50 Euro; www.okticket.de und örtliche VVK-Stellen.
Veranstalter: Mission Böhmisch http://www.mission-boehmisch.de )


Do. 23. 11. –  19.00 – Lesung & Musik  

Rund um das Orkelschleh

Der bayerische Liedernomade Fredman, die Geschichtenerzählerin Nicole Engel und Johann Maierhofer tauchen mit ihrem neuen Programm tief in das Wesen der Oberpfalz ein, singen, lachen und erzählen Weltbewegendes und Kleinkrämerisches, lassen in einer Reminiszenz an Paula Kellermann das tiefe Verstehen des Lebens hörbar werden und sind somit Garanten für einen heiter, vergnüglich, besinnigen Abend. Platzreservierung unter .
Tel.: 09672/924687

Ort: Seminarium Murnthal

Eintritt frei


Do. 23. 11. –  20.00 – Kabarett

„Hell“: Michael Altinger live

15Altinger„Das Helle, das sind immer die anderen“. Das hat schon Jean Paul Sartre gesagt… oder war es Franz Beckenbauer?  Gemeint ist jedenfalls unser dringender Wunsch, zu einer Lichtgestalt zu werden. Also zumindest irgendwie doch noch mehr zu sein, als man bis heute ist. Mit Mitte vierzig. Na dann, worauf warten wir? Wir müssen endlich selbst da hinkommen! Und dazu brauchen wir eine neue Vision! Altinger & Band führen uns dazu im neuen Programm direkt ins „Helle“. Ob das der Himmel sein wird oder die lodernde Höllenglut, das wird sich zeigen.

Ort: Schwarzachtalhalle

Eintritt: 20,00 -24,50 €, Jugendliche bis 16 Jahre u. Rollstuhlfahrer ermäßigt; www.okticket.de und örtliche VVK-Stellen.

Veranstalter: Konzertbüro Strasser, Cham.


Mo. 27 11. –19.00 – Lesung & Musik  

Sati(e)risches Neunburg

16 Die4UnverdorbenenEin  „Blauer Montag Special“  der Vier Unverdorbenen zum Stadtjubiläum! Wenn der emeritierte Neunburger Redakteur in seinem „Nachlass“ blättert,  ist Lokalkolorit Trumpf. Glossen und andere Schmonzetten aus über drei Jahrzehnten Kommunalpolitik und Vereinsleben mit Autor & Rezitator Karl Stumpfi, musikalisch in bewährter Manier begleitet von Jürgen Zach (Gstanzln / Bassgitarre), Klaus Götze (Gitarre) und Franz Schöberl (Akkordeon).

Ort: Gasthaus „Zur Goldenen Gans“

Eintritt frei; Spenden für den KVU


Fr. 01. 12. –  19.00 – Konzert

Contigo: „Schrei nach Stille“

17Contigo„Die Stille stellt keine Fragen, aber sie kann uns auf alles eine Antwort geben.“
…ein etwas anderes Adventkonzert in der Wallfahrtskirche Katzdorf.  Der Chor Contigo singt moderne internationale Advents- und Weihnachtslieder am Anfang der Adventszeit. Wenig Technik, dafür Stimmung, kein Kitsch, Inhalt und gute Musik eines einheimischen Laienchors.

Ort: Wallfahrtskirche Katzdorf.
Platzkarten sichern!


 Sa. 02. / So. 03. 12. –  15.30 – Theater

Kindermusical „Peter Pan“

18PeterPanPeter Pan – der Junge, der nicht erwachsen werden will – hat im Kinderzimmer der Familie Darling seinen Schatten verloren. Als er ihn suchen geht, erwachen die Kinder der Darlings, Wendy und ihre Brüder, und fliegen mit ihm und der Fee Tinker Bell auf die Insel „Nimmerland“. Das wird ein atemloses Abenteuer für die ganze Familie! Mit schönen Liedern, flotten Dialogen und mitreißender Action. Das Regie-Team bilden Florian Wein, Theresa Weidhas und Michael Zanner.

Ort:  Schwarzachtalhalle

Eintritt: 10 Euro

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.