Nach Corona-„Notbremse“ nächste Terminabsage!

Chansons mit Menü wohl erst im (Kunst)Herbst

Anja Killermann, begleitet von Toby Mayerl (E-Piano) serviert Chansons vom Feinsten...

Anja Killermann, begleitet von Toby Mayerl (E-Piano) serviert Chansons vom Feinsten…


Nach einer coronabedingten Veranstaltungsabsage im Neunburger Kunstherbst 2020 muss jetzt auch der Nachholtermin 23. April 2021 für das musikalisch-kulinarische Event „Chansons für Feinschmecker“ gecancelt werden! Die so genannte Corona-Notbremse blockiert gegenwärtig eine planmäßige Abwicklung dieser Kulturveranstaltung. Darin stimmen Peter Wunder, Vorsitzender des Kunstvereins, und Martin Pongratz, Mitpächter und Küchenchef des „Esszimmer“-Restaurants, überein. Nun soll einvernehmlich mit den verpflichteten Künstlern ein weiterer Ausweichtermin, voraussichtlich im September 2021, angepeilt werden. Entsprechende Hinweise in Lokalpresse und Internetforen bitte beachten!
Anja Killermann singt auf Einladung des gemeinnützigen Kunstvereins Unverdorben e. V. im Foyer der Schwarzachthalle bekannte und beliebte Chanson-Klassiker: Skurrile und schöne Geschichten über Liebe, Lust und Laster, nostalgische Chansons und humorvolle Hits sind die Zutaten für einen musikalischen Abend der ganz besonderen Art. Hier wird geliebt, verlassen, erobert, die Unschuld verloren, aus diversen Nähkästchen geplaudert, hart gearbeitet und hoffentlich viel gelacht. Über Friedrich Holländer, Georg Kreisler und Hugo Wiener spannt sich der Bogen bis zu Hildegard Knef – Lieblingslieder eben! Kongenial begleitet wird die Chansonette von ihrem Pianisten Toby Mayerl. „Die Grand Dame des Chansons gibt ein Konzert und jetzt weiß es jedermann, es kann nur eine geben – die Killermann!“, schrieb ein euphorischer Amberger Kritiker nach einem vom Publikum umjubelten Konzert – und in Neunburg gibt’s mit Gaumenfreuden aus dem „Esszimmer“ noch eine Genuss-Steigerung!

Eintritt: 40 Euro auf allen Plätzen, inklusive Drei-Gänge-Menü (Abendkasse). Anmeldung mit Platzreservierung erforderlich unter Tel. (09672) 4337, eMail: peter_wunder@web.deOhneKUNSt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.