Kunstverein Unverdorben e. V. wählte Vorstandschaft

Neue KVU-Führung bis Sommer 2025 berufen

Sie bilden das Führungsteam des KVU in den nächsten drei Jahren (von rechts): 1. Vorsitzender Peter Wunder, Beiträtin Dr. Hella Simandi, Beirätin Dana Ettl, Beirätin Maria Bücherl, Schriftführerin Gaby Irlbacher, Schatzmeisterin Tanja Lennert, 2. Vorsitzender Karl Stumpfi und Beirat Jörg Maderer. Foto: Alois Feldmeier

Sie bilden das Führungsteam des KVU in den nächsten drei Jahren (von rechts): 1. Vorsitzender Peter Wunder, Beiträtin Dr. Hella Simandi, Beirätin Dana Ettl, Beirätin Maria Bücherl, Schriftführerin Gaby Irlbacher, Schatzmeisterin Tanja Lennert, 2. Vorsitzender Karl Stumpfi und Beirat Jörg Maderer. Foto: Alois Feldmeier

Der gemeinnützige Neunburger Kunstverein Unverdorben e. V. hat am 3. August eine neue Vorstandschaft gewählt. In den Spitzenfunktionen wurden Peter Wunder als 1. Vorsitzender und Karl Stumpfi als 2. Vorsitzender bestätigt. Tanja Lennert übernahm das Schatzmeisteramt von Ingo Simandi. Nach einer Satzungsänderung dauert die Wahlperiode drei Jahre, so dass dieses KVU-Führungsteam bis Sommer 2025 amtieren wird.
Vorsitzender Peter Wunder eröffnete die Mitgliederversammlung im Gasthaus „Zum Schwarzen Rössl“, Ortsteil Pissau, und legte den Rechenschaftsbericht der Jahre 2020 bis 2023 in einer Powerpoint-Präsentation vor. Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte er mit 81 Personen. Es bleibe das erklärte Ziel des KVU-Vorstandes durch Werbeaktionen in nicht allzu ferner Zukunft das 100. KVU-Mitglied begrüßen zu können. Vorab richtete Wunder Dankadressen an Joachim Ullmann für dessen tatkräftige Unterstützung bei der Einrichtung des KVU-Depots auf dem ehemaligen Frankbräu-Gelände, Renate Ullmann für die Doppelbelastung bei Vorbereitung der KVU-Werkschau ’22 zeitgleich mit der darauf folgenden Gastausstellung im Schmidthaus-Nabburg und Karl Stumpfi für die redaktionelle Betreuung der Webseite und seine regelmäßigen Blogs in den Social Networks.
DAS JUBILÄUM WIRD NACHGEFEIERT
Der Neunburger Kunstverein besteht offiziell seit elf Jahren, der Gründungsversammlung am 6. Juli 2011 gingen drei Jahre als „Initiative Neunburger Kunstverein“ voraus. Wegen der Pandemie wurde das 10. Gründungsjubiläum 2021 verschoben. Es wird nunmehr heuer zusammen mit dem 10. Neunburger Kunstherbst gebührend zelebriert. Obwohl Corona die Vereinsabläufe in der abgelaufenen Wahlperiode empfindlich störte, gelang es die Vereinsaktivitäten aufrecht zu erhalten und sogar zweimal einen Neunburger Kunstherbst „light“ zu organisieren. Für das laufende Jahr rang sich die Vorstandschaft durch, den Neunburger Kunstherbst wieder in den gewohnten Dimensionen zu präsentieren und in der „Saison 2022“ 18 Kultur-Events ins Programm aufzunehmen. Neunmal wird der KVU als Veranstalter firmieren.
Im Rückblick erwähnte Peter Wunder eine Vielzahl unterschiedlicher Kunst- und Kreativaktionen, wie zum Beispiel Workshops in Kooperation mit dem Kreisjugendring Schwandorf, Frühjahr 2021, in der Fronfeste oder den Wettwerb „Neunburg schreibt“ mit insgesamt 77 Autoren-Einsendungen quer durch die Altersklassen von 8 bis 80 Jahren. Im Frühjahr 2022 betrat der KVU mit der Beteiligung an der Poesie-Tour (in Zusammenarbeit mit dem Landestheater Oberpfalz) und mit dem Schönwerth-Märchentheater im Murnthal (in Zusammenarbeit mit der Kleinen Bühne Blaue Blume Regensburg) unbekanntes, neues Terrain. Die erzielten Erfolge animieren zum Weitermachen bzw. Wiederholung in absehbarer Zeit.
CR-KUNSTSZENE: KONTAKTE WEITER GEPFLEGT
Fortgesetzt und weiter gepflegt wurden die grenzüberschreitenden Künstlerkontakte mit dem Nachbarland Tschechien. So gastierte erstmals die Philharmonie Königgrätz (Hradec Kralové) mit einer fulminanten „Beethoven-Nacht“ am 2. Oktober 2021 in der Schwarzachtalhalle. Schon ein halbes Jahr später stattete eine KVU-Reisegruppe dem Orchester einen Gegenbesuch ab und begann mit „Brainstorming“ für zukünftige Kunstherbst-Galas. In diesem Zusammenhang konnte der KVU-Vorsitzende zum Abschluss seines Rechenschaftsberichtes eine „Frohbotschaft“ verkünden. Vom Bezirk der Oberpfalz traf eine Förderzusage über tausend Euro für die diesjährige Klassik-Gala ein. Für ein echtes Kultur-Glanzlicht im zehnten Neunburger Kunstherbst werden die Vogtland Philharmonie unter Leitung von Dirigent Reinhold Mages und Pianist Alexander Maria Wagner sorgen – mit Antonin Dvorak (Sinfonie „Aus der Neuen Welt“) und Johannes Brahms (1. Klavierkonzert) am 2. Oktober 2022, der Kartenvorkauf bei den Neunburger Stadtwerken läuft!
„Kunst kommt von Können – der Kunstverein Unverdorben kann es und beweist es mit seinen künstlerisch hochwertigen Programmen, die über die Stadtgrenzen hinaus Beachtung und Bewunderung finden“. 2. Bürgermeisterin Margit Reichl zollte dem KVU Neunburg mit seinen beiden Vorsitzenden als „Lokomotiven“ hierfür Respekt und Anerkennung. „So kann es nicht nur in den nächsten drei, sondern 30 Jahre weitergehen“, sagte sie augenzwinkernd. Nach dem Rechnungsprüfungsbericht und der Entlastung übernahm die Vizebürgermeisterin auch die Funktion der Wahlleiterin, assistiert von Gaby Irlbacher. Die 21 anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder votierten für eine Blockabstimmung „per Akklamation“ über den vorliegenden Wahlvorschlag.
Ohne Gegenstimmen wurde folgendes neue Führungsgremium des Kunstvereins Unverdorben gekürt: 1. Vorsitzender Peter Wunder, 2. Vorsitzender Karl Stumpfi, Schriftführerin Gaby Irlbacher (in ihren Ämtern bestätigt), neue Schatzmeisterin Tanja Lennert. Dem Beirat gehören wie bisher Dana Ettl, Dr. Hella Simandi und Maria Bücherl an. Neuer Beisitzer ist Jörg Maderer. Zu Kassenprüfern wurden wieder Klaus Götze und Irene Ehemann berufen. Sonderaufgaben innerhalb des KVU-Vorstandes übernehmen Karl Stumpfi als Kunstherbst-Programmkoordinator und Dana Ettl als Dolmetscherin / Kontaktfrau zu tschechischen Kunstschaffenden, wie bisher. Als Kuratorin für die KVU-Werkschauen (Mitgliederausstellungen) folgt Tanja Lennert der bisherigen Kuratorin Renate Ullmann nach. Aus der Vorstandschaft verabschiedet haben sich auch die beiden langjährigen Beiräte Jürgen Zach und Johann Fischer.KVULogo

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.