Satire-Programm „Gefüllt mit Trüffeln“ im Kloster-Speisesaal

Komisches und Nachdenkliches serviert

Karl Stumpfi rezitiert satirische Texte bekannter deutschsprachiger Autoren.

Karl Stumpfi rezitiert satirische Texte bekannter deutschsprachiger Autoren.

Im Kloster Ensdorf "on stage": Klaus Götze (Gitarre), Franz Schöberl (Akkordeon) und Jürgen Zach (Bass und Gesang). Fotos: Hubert Söllner, NT

Im Kloster Ensdorf „on stage“: Klaus Götze (Gitarre), Franz Schöberl (Akkordeon) und Jürgen Zach (Bass und Gesang). Fotos: Hubert Söllner, NT

Die Vier Unverdorbenen, das literarisch-musikalische Quartett des Neunburger Kunstvereins, gastierte am Sonntagabend ein weiteres Mal im Bildungshaus Kloster Ensdorf. Zum Abschluss der drei Wochen dauernden KVU-Werkschau „Die Kraft der Farbe“ in den Kloster-Kreuzgängen präsentierte das Ensemble sein aktuelles Programm „Gefüllt mit Trüffeln“ und fand damit beim Publikum im gut besetzten Speisesaal viel Anklang.

Nach dem Opening, eine Oberpfälzer „Hey Joe“-Version, begrüßte der Hausherr, P. Christian Liebenstein SDB, die Gäste. Die Combo, bestehend aus Jürgen Zach, Klaus Götze & Franz Schöberl, überzeugte einmal mehr mit einem melodisch-rhythmischen Crossover von Ernst Mosch bis Jimi Hendrix. Der Rezitator an diesem unterhaltsamen Abend, Karl Stumpfi, legte sich beim Vortrag von satirischen Texten u. a. von Heinrich Heine, Heinrich Böll, Erich Kästner, Karl Kraus und Friedrich Torberg mächtig ins Zeug…

Letztmals treten die Vier Unverdorbenen mit dem Programm „Gefüllt mit Trüffeln“ am Freitag, 11.Oktober, 20 Uhr, auf Einladung der Freunde der Kunst im Eisenbarth-Museum Oberviechtach auf.

Das literarisch-musikalische Quartett des Neunburger Kunstvereins, die Vier Unverdorbenen, während ihres Auftritts im Speisesaal des Klosters Ensdorf. Foto: Alfred Grassmann

Das literarisch-musikalische Quartett des Neunburger Kunstvereins, die Vier Unverdorbenen, während ihres Auftritts im Speisesaal des Klosters Ensdorf. Foto: Alfred Grassmann

MEDIEN-ECHO

Bericht im Amberger Volksblatt/MZ-Vilstalausgabe vom 28. Mai als jpg-Datei:28_May.AML2

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

KVU-Werkschau „Die Kraft der Farbe“ klingt aus

Finissage und musikalische Lesung im Kloster

Die Finissage der Mitglieder-Ausstellung "Die Kraft der Farbe" beginnt am Sonntag, 26. Mai um 17 Uhr im Kreuzgang des Klosters Ensdorf. Foto: K. Stumpfi

Die Finissage der Mitglieder-Ausstellung „Die Kraft der Farbe“ beginnt am Sonntag, 26. Mai um 17 Uhr im Kreuzgang des Klosters Ensdorf. Die musikalische Lesung „Gefüllt mit Trüffeln“ der Vier Unverdorbenen des Neunburger Kunstvereins schließt sich ab 18 Uhr im Speisesaal an.

TrüffelnEnsdorf19MEDIEN-ECHO

Bericht in der Zeitung „Der Neue Tag“, Ausgabe SAD, vom 25./26. Mai als jpg-Datei:k2-1

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vertrauensbeweis für die KVU-Führungskräfte

Komplette Vorstandschaft im Amt bestätigt

Das neu gewählte KVU-Vorstandsteam von links: Schatzmeister Ingo Simandi, 2. Vorsitzender Karl Stumpfi, Beisitzer Jürgen Zach, Beisitzerin Dr. Hella Simandi, 1. Vorsitzender Peter Wunder, Schriftführerin Gaby Irlbacher, Beisitzerin Maria Bücherl und Beisitzerin Renate Ullmann. Nicht auf dem Foto sind die Beisitzerinnen Dana Ettl und Tanja Lennert sowie Beisitzer Hans Fischer. Foto: Klaus Götze

Das neu gewählte KVU-Vorstandsteam von links: Schatzmeister Ingo Simandi, 2. Vorsitzender Karl Stumpfi, Beisitzer Jürgen Zach, Beisitzerin Dr. Hella Simandi, 1. Vorsitzender Peter Wunder, Schriftführerin Gaby Irlbacher, Beisitzerin Maria Bücherl und Beisitzerin Renate Ullmann. Nicht auf dem Foto sind die Beisitzerinnen Dana Ettl und Tanja Lennert sowie Beisitzer Hans Fischer. Foto: Klaus Götze

Am Dienstag, 21. Mai standen bei der Mitgliederversammlung des gemeinnützigen Neunburger Kunstvereins Unverdorben e.V. im Sporrersaal u. a. Rechenschaftsberichte,  Satzungsänderungen und Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die Einberufung war notwendig geworden, nachdem das Amtsgericht Amberg – zuständig für den Eintrag in das Vereinsregister –  die Satzungsänderungen vom 26. März 2018 und 8. November 2018 nicht anerkannt hatte. Begründung: In den an die Mitglieder ausgesandten Einladungen seien , die zu ändernden Paragraphen bzw. der Änderungstext nicht explizit angegeben gewesen.

Auf diesen Formfehler nahm 1. Vorsitzender Peter Wunder unmittelbar Bezug, als er nach Eröffnung der Mitgliederversammlung in die Abwicklung der Tagesordnungspunkte überleitete. Als offizielle Vertreterin der Stadt Neunburg richtete 2. Bürgermeisterin Margit Reichl Grußworte an die Anwesenden. Sie formulierte einen pauschalen Dank an den Verein für dessen stetigen Einsatz um die Belange der Kunst und Kultur. „Der Neunburger Kunstherbst ist ein Highlight des Jahres und bereichert unsere Stadt“, sagte sie wörtlich. „Machen Sie alle weiter mit dieser erfolgreichen Arbeit !“, appellierte die Vizebürgermeisterin an die Funktionsträgerinnen und  -träger im Hinblick auf die bevorstehenden Neuwahlen.

Vorsitzender Wunder präsentierte den Tätigkeitsbericht über das Vereinsjahr 2018 mit einer umfangreichen Bilderstrecke. Erfreut vermerkte er den Zuwachs des Mitgliederstandes um fünf Personen auf aktuell insgesamt 78 Kunstförderern. Bei der Rückschau auf vielfältige Vereinsaktivitäten erinnerte Peter Wunder an die Unterstützung des Liedermacher-Openairs in Untermurnthal, die KVU-Beiträge zum Altstadtfest, drei Kunstausstellungen (Mitgliederwerkschau letzmals im alten Kunstquartier, Ahoj 18 „Kunst für den Frieden“ mit Freiluft-Vernissage im Burghof, „Menschengesichter“ des Kunstzweiges der Realschule in der evangelischen Versöhnungskirche). Nicht unerwähnt blieben die Kunstherbst-Höhepunkte „Tschaikowsky-Nacht“ mit dem genialen Jungpianisten Alexander Maria Wagner, das Kulinarik & Musikevent mit Trio Wien im Hallenfoyer und den traditionellen Blauen Montag der Vier Unverdorbenen des Kunstvereins mit ihrem musikalischen Satireprogramm „Gefüllt mit Trüffeln“.

Nur kurz ging der Vorsitzende auf die laufende Kunstquartier-Suche ein. Seit Räumung des alten Quartiers im Spätherbst 2018 wurden Immobilien im Bereich der Alt- /Vorstadt angeboten und in Augenschein genommen. Im Gespräch sei  gegenwärtig das ehemalige Anwesen der Hösl-Bäckerei am Jobplatz. Zwingende Voraussetzung für eine Nachfolgenutzung durch den KVU sei eine Grundsanierung durch den Gebäudeeigner Stadt Neunburg. In diesem Zusammenhang merkte Wunder an, dass eine temporäre Nutzung der Spitalkirche mit dem neuen Besitzer vereinbart werden konnte. Nachdem Schatzmeister Ingo Simandi den Kassenbericht vorgelegt und kurz erläutert hatte, erstattete Kassenprüfer Klaus Götze den Kassenrevisionsbericht. Zitat daraus: „Der finanzielle Umfang des Vereins hat zwischenzeitlich die Dimension eines Kleinbetriebes erreicht“. Den Status der Gemeinnützigkeit erfülle der Kunstverein Unverdorben nach Auffassung der Prüfer vorbildlich – „die Arbeit mit Kindern, Schülern und Jugendlichen über die Grenzen hinaus  sowie der Kontakt und die Förderung von Künstlern wurden in die Projekte einbezogen“. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Das Procedere der fälligen Vorstandsneuwahlen leitete 2. Bürgermeisterin Margit Reichl. Die Versammlung beschloss eine Abstimmung per Akklamation und die Wahl der Beiräte en bloc. Die bisherigen Funktionsträger wurden hierbei einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Den geschäftsführenden Vorstand bilden 1. Vorsitzender Peter Wunder,  2. Vorsitzender Karl Stumpfi, Schatzmeister Ingo Simandi und Schriftführerin Gaby Irlbacher. Mitglieder des Beirats sind Renate Ullmann, Maria Bücherl, Dr. Hella Simandi und Jürgen Zach. Entschuldigt fehlten Beiräte Hans Fischer, Tanja Lennert und Dana Ettl, Einverständniserklärungen zur Wiederwahl liegen vor. Zu Kassenprüfern wurden wie bisher Irene Ehemann und Klaus Götze bestimmt. Nach einer entsprechenden Satzungsänderung wird die Wahlperiode von zwei auf drei Jahre verlängert.

Abschließend informierte der alte und neue Vorstand über Planungen und Konzepte für das laufende Kunstjahr 2019. Als erste größere Aktivität ging die Mitglieder-Werkschau „Die Kraft der Farbe“ vom 4. bis 26. Mai in den Kreuzgängen des Klosters Ensdorf über die Bühne. In Kooperation mit dem Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach veranstaltet der KVU am 29. Juni, 20 Uhr, ein Sinfoniekonzert mit Werken der Spätromantiker Engelbert Humperdinck, Johannes Brahms und Antonin Dvorak in der OGO-Sporthalle. Es gastiert das Singrün-Orchester Regensburg unter Leitung von Dirigent Michael Falk. Eintrittskarten für 16 und 12 Euro sind über das Onlineportal www.okticket.de und bei den örtlichen Vorverkaufsstellen erhältlich. Für den Neunburger Kunstherbst – er dauert von Mitte September bis Ende November – laufen zurzeit die redaktionellen Vorarbeiten zur Herausgabe des Programmfolders. Als Höhepunkt ragt die Neunburger Klassik-Rockgala mit Markus Engelstaedter und den Prager Smetana Philharmonikern am 2. Oktober in der Schwarzachtalhalle heraus. Die Nachfrage aus der Region ist enorm. Wer dieses Musikereignis „live“ miterleben will, sollte sich baldmöglichst die benötigten Plätze sichern.

Die Internationale Kunstausstellung AHOJ 19 steht unter dem Motto „Natur pur“ und präsentiert Werke von drei Malerinnen bzw. Kunstfotografinnen aus Bayern und Böhmen. Einbezogen werden ferner Arbeiten der Kunstschule Klatovy und Kunstzweigs der Staatlichen Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg vorm Wald. Mit der Vernissage am Freitag, 13. September, 19 Uhr, im Foyer der Schwarzachtalhalle (anschließend Kunstprozession zur Spitalkirche) wird der 7. NEUNBURGER KUNSTHERBST eröffnet. Vier Wochen zuvor reist eine mehrköpfige Abordnung des Neunburger Kunstvereins nach Brünn und Neratov (Tschechien). Sie wird dort die im Rahmen von Ahoj 18 initiierte Kunstaktion „Friedenstauben“ zum Abschluss bringen.

MEDIEN-ECHO

Bericht in der Zeitung „Der Neue Tag“, Ausgabe SAD, vom 25./26. Mai als jpg-Datei:k1Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung, Ausgabe SAD, v. 28. Mai als jpg-Datei:

28_May.STN3

28_May.STN3

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

KVU-Mitgliederversammlung am 21. Mai 2019

Satzungsänderungen und Neuwahlen

Eine Mitgliederversammlung des Neunburger Kunstvereins Unverdorben mit Neuwahlen der Vorstandschaft findet am Dienstag, 21. Mai, 19.30 Uhr, im Gasthof Sporrer statt. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: Eröffnung und Begrüßung, Bildung eines Wahlausschusses, Berichte und Entlastung des Vorstandes, Bericht des Geschäftsführers und Schatzmeisters, Bericht der Kassenprüfer, Aussprache zu den Berichten, Entlastung der Vorstandschaft, Satzungsänderungen mit Aussprache, Neuwahlen der Vorstandschaft und von zwei Kassenprüfern, Vorhaben und Konzept 2019, Wünsche, Anträge und Sonstiges.KVULogo

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

KVU-Werkschau 2019 im Kloster Ensdorf eröffnet

„Die Kraft der Farbe“: Vernissage in Fotos

Werke von zehn Künstlerinnen und Künstlern des Neunburger KVU können ab sofort im Kreuzgang des Klosters Ensdorf in Augenschein genommen werden.

Werke von zehn Künstlerinnen und Künstlern des Neunburger KVU können ab sofort in den Kreuzgängen des Klosters Ensdorf in Augenschein genommen werden.

1. Vorsitzender Peter Wunder begrüßte eine ansehnliche Schar kunstinteressierter Besucher.

1. Vorsitzender Peter Wunder begrüßte eine ansehnliche Schar kunstinteressierter Besucher.

Der aus Sri Lanka stammende Künstler Lakshman Lik (li.) mit Tanja Lennert und Peter Wunder beim Rundgang durch die Ausstellung.

Der aus Sri Lanka stammende Künstler Lakshman Lik (li.) mit Tanja Lennert und Peter Wunder beim Rundgang durch die Ausstellung.

Die Werkschau des Kunstvereins Unverdorben im Kloster Ensdorf kann täglich besichtigt werden, letztmals am Sonntag, 26. Mai.

Die Werkschau des Kunstvereins Unverdorben im Kloster Ensdorf kann täglich besichtigt werden, letztmals am Sonntag, 26. Mai.

Die Protagonisten der Mitgliederausstellung "Kraft der Farbe" 2019 v. li.: Vorsitzender Peter Wunder, Kuratorin Renate Ullmann und Geschäftsführer Jürgen Zach vom Bildungshaus Kloster Ensdorf.

Die Protagonisten der Mitgliederausstellung „Kraft der Farbe“ 2019 v. li.: Vorsitzender Peter Wunder, Kuratorin Renate Ullmann und Geschäftsführer Jürgen Zach vom Bildungshaus Kloster Ensdorf.

Die erste Vernissage des Neunburger Kunstvereins Unverdorben am Samstag, 4. Mai 2019 im Kreuzgang des Klosters Ensdorf. Fotos: Karl Stumpfi, KVU-Medienreferent

Die erste Vernissage des Neunburger Kunstvereins Unverdorben  im Bildungshaus  Kloster  Ensdorf.  Fotos: Karl Stumpfi, KVU-Medienreferent

Impressionen von der Vernissage "Die Kraft der Farbe" 2019. Foto: Jürgen Zach

Weitere Impressionen von der KVU-Vernissage „Die Kraft der Farbe“ 2019.          Fotos: Jürgen Zach

kvu-1klein

MEDIEN-ECHO

Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung, Ausgabe Amberg-Vilstal, v. 10. Mai 2019 als jpg-Datei: Teilseite _AML2_

Fotobericht der Wochenzeitung „Rundschau Schwandorf“ v. 8. Mai 2019 als jpg-Datei:

Teilseite _81_11_

Einladungskarte1904-02RZ-VS

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kunstverein setzt seine Friedensmission fort

AHOJ-Tauben in Klattau zwischengelandet

Der Kinderchor „Notičky“ der Kunstschule Klattau begleitete die Vernissage gesanglich. Fotos: Maria Wunder.

Der Kinderchor „Notičky“ der Kunstschule Klattau begleitete die Vernissage gesanglich. Fotos: Maria Wunder

Die über 600 Neunburger AHOJ-Friedenstauben, aus Papier oder Pappe gebastelt und gestaltet und an Schnüren aufgehängt, sind nun in der tschechischen Stadt Klattau (Klatový) gelandet und werden im August weiter nach Neratov im Adlergebirge fliegen.

Schulleiterin Jarmila Štepanková und Pfarrer Mgr. Tomás Procházka begrüßten 1. Vorsitzenden Peter Wunder an der Spitze der KVU-Delegation.

Schulleiterin Jarmila Štepanková und Pfarrer Mgr. Tomás Procházka begrüßten 1. Vorsitzenden Peter Wunder an der Spitze der KVU-Delegation.

Jarmila Štepanková, die Leiterin der Kunstschule Klatový, und Pfarrer Mgr. Tomás Procházka Ph.D. ermöglichten diesen Umzug. Die Vernissage am 24. April in der Kirche des Tschechoslowakischen Hussitischen Glaubens wurde von dem festlich gekleideten ganz jungen Kinderchor „Notičky“ der Kunstschule begleitet. Aus über 30 Kinderkehlen erklangen in der Kirche unter den Tauben tolle Lieder.

Eine Abordnung des Neunburger Kunstvereins war zur Vernissage eingeladen. Der KVU-Vorsitzende Peter Wunder – übersetzt von Dana Ettl – bedankte sich bei den Gastgebern und erläuterte noch einmal das Projekt, welches nach einer Idee der Künstlerin Miriam Ferstl im Kunstherbst 2018 realisiert worden war. Schüler der Grundschule, Mittelschule, Realschule in Neunburg, des Gymnasiums Oberviechtach, der Kunstschule Klattau, Kindern der drei Kindergärten und Asylanten aus der Unterkunft in Neunburg hatten diese kleinen Kunstwerke erstellt und mit ihren Gedanken und Wünschen zum Thema „Frieden und Aussöhnung“ in vielen Sprachen beschriftet. Manche Wünsche sind sehr ergreifend und persönlich: „Frieden“, „Gerechtigkeit“, „Freundschaft“, „Toleranz“, „nicht mehr schießen“, „keinen Streit mehr mit meinem Bruder“.Klatovy5
Die Kinder haben wohl erkannt, dass „Frieden und Aussöhnung“ insbesondere in Hinblick auf die Deutsch-Tschechische Freundschaft, aber auch in jeder zwischenmenschlichen Beziehung wichtig ist und, dass jeder einen Beitrag zum Frieden leisten kann, ganz egal wie klein dieser auch sein mag. Ob die Erwachsenen das auch mal begreifen?

Die Friedenstauben aus Neunburg vorm Wald bleiben bis zu den Sommerferien in Klattau und werden Anfang August nach Neratov (Bärnwald) zur "Endstation" weiterfliegen...

Die Friedenstauben aus Neunburg vorm Wald bleiben bis zu den Sommerferien in Klattau und werden Anfang August nach Neratov (Bärnwald) zur „Endstation“ weiterfliegen…

KVULogo

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

AKTUELLER VERANSTALTUNGS-TIPP

Besuchen Sie bitte am Neunburger Messe-Wochenende 27./28. April 2019 auch unseren KVU-INOSTAND in der Schwarzachtalhalle‼️ Es liegt reichlich Werbematerial für die kommenden Kulturveranstaltungen des Kunstvereins Unverdorben auf: Mitglieder-Werkschau „Die Kraft der Farbe“ ab 4. Mai in Kloster Ensdorf; musikalische Lesung „Gefüllt mit Trüffeln“ der Vier Unverdorbenen in Kloster Ensdorf; Sinfoniekonzert mit dem Regensburger Orchester Am Singrün am 29. Juni in der OGO-Sporthalle Oberviechtach und große Klassik-Rock-Gala im Rahmen des Neunburger Kunstherbsts am 2. Oktober in der Schwarzachtalhalle.

1. Vorsitzender Peter Wunder und Vorstandsmitglied Dana Ettl bei Eröffnung der Schwarzachtalmesse am KVU-Infostand. Foto: Karl Stumpfi

1. Vorsitzender Peter Wunder und Vorstandsmitglied Dana Ettl bei Eröffnung der Schwarzachtalmesse ’19 am KVU-Infostand. Foto: Karl Stumpfi

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Am 24. April Vernissage der Kunstschule Klatový (Tschechien)

AHOJ-Friedenstauben fliegen ins Nachbarland

holubiceRund 800 Friedenstauben wurden zur Internationalen Kunstausstellung „Ahoj 18 – Kunst für den Frieden“ des Kunstvereins Unverdorben von Junioren der drei Neunburger Kindergärten, Schülern der Grund-, Mittel-, und Realschule Neunburg vorm Wald, des Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach, der Kunstschule Klattau und in einem Workshop für Asylbewerber entsprechend einer Projektidee der jungen Künstlerin Miriam Ferstl (München/Neunburg) gefertigt und gestaltet.  Zur Ahoj-18-Vernissage am 14. September hingen die Friedenssymbole unter dem Zeltdach im Burghof, anschließend kamen sie in das Kunstquartier, Im Berg 7, und nach dessen Räumung  in die Spitalkirche zum Hl. Geist, Hauptstraße 1, wo sie überwinterten.

Entsprechend der Intention des Kunstvereins Unverdorben sind ein Großteil der Friedenstauben inzwischen in das Nachbarland Tschechische Republik „weitergeflogen“ und werden dort im Rahmen einer Kunstausstellung der Kunstschule Klattau ab Mittwoch, 24. April, 18 Uhr, öffentlich präsentiert. Diese besondere Friedensbotschaft wird schlussendlich ab Mitte August in der  Wallfahrtskirche „Mariä Himmelfahrt“ in Neratov (Bärnwald) im Adlergebirge vermittelt werden, die Tauben dort nach weiter Reise ihren finalen Bestimmungsort finden…

Eine Friedenstaube aus der Ahoj-18-Kollektion der Kunstschule Klatový/Tschechische Republik.

Eine Friedenstaube aus der Ahoj-18-Kollektion der Kunstschule Klatový/Tschechische Republik.

KVULogo

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Kunstverein wünscht Frohe Ostern!

Ostern_2019-1Das Fotomotiv stammt aus der zurzeit in der Diözese Sankt Pölten (Niederösterreich) laufenden Ausstellung PASSIO des Brünner Künstlers Prof. Karel Rechlik, Partner des Kunstvereins Unverdorben bei den Internationalen Ahoj-Ausstellungen der Neunburger Kunstherbst-Saisonen 2017 („Gemeinsame Wege in Glaube und Kunst“) und 2018 („Kunst für den Frieden“). LogoKH

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

KVU-Mitglieder stellen ab 4. Mai im Kloster Ensdorf aus

Werkschau 2019 und „Die Kraft der Farbe“

Einladungskarte1904-02RZ-VSFarbe ist bildnerisches Element. Sie dient dazu, fest umrissene Flächen gegeneinander abzugrenzen.  Das schmückendes Prinzip stellt die einfachste Verwendungsform der Farbe dar. Alle Farben tragen Gefühlswerte in sich. Sie sind lebendige Kräfte, die unsere Seele stark beeindrucken. Jeder Mensch hat eine individuell geprägte Beziehung zu bestimmten FarbenWSEndorf2

Die Mitgliederausstellung des  Neunburger Kunstvereins Unverdorben in den Kreuzgängen des Klosters Ensdorf mit insgesamt zehn mitwirkenden Künstlerinnen und Künstlern aus der Region legt ein besonderes Auge darauf, die Kraft der Farbe auf den Besucher wirken zu lassen. Öffentliche Vernissage ist am Samstag, 4. Mai um 19 Uhr, die Werke können täglich besichtigt werden. Finissage am Sonntag, 26. Mai um 17 Uhr.

Aufbau der Mitglieder-Ausstellung "Die Kraft der Farbe" in Kloster Ensdorf, auf unsrem Bild Kunstfotograf Tom Frömel. Foto: R. Ullmann

Aufbau der Mitglieder-Ausstellung „Die Kraft der Farbe“ in Kloster Ensdorf, auf unsrem Bild Kunstfotograf Tom Frömel. Fotos: R. Ullmann

***************************************************************

KVU-WERKSCHAU ’19

„Die Kraft der Farbe“

4. bis 26. Mai im Kloster Ensdorf (Kreuzgang)

Kuratorin: Renate Ullmann, KVU-Vorstandsmitglied

Exponate: Mitglieder des gem. Neunburger Kunstvereins Unverdorben e. V.

Eintritt frei!Einladungskarte1904-02RZ-RS

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar